RIU Hotels verpflichtet sich weltweit zu einer 100% käfigfreien Eierlieferkette

HSI unterstützt RIU Hotels dabei, ihre Zusage bis 2025 zu erreichen.

Humane Society International / Europe


HSI

MEXICO CITY/BERLIN—Die RIU Hotels Group, mit 100 Standorten in über 20 Ländern, hat sich verpflichtet, bis Ende 2025 in allen ihren Hotels rund um den Globus eine vollständig käfigfreie Zulieferkette für alle Arten von Eiern einzuführen. 

Seit 2021 arbeitet das Unternehmen mit der Humane Society International in Mexiko zusammen, um diese Umstellung der Lieferkette einzuleiten und Erzeuger zu unterstützen, die sich für mehr Tierschutz und eine käfigfreie Haltung von Tausenden von Hühnern entschieden haben.  

„Im Rahmen unserer Tierschutzpolitik verpflichten wir uns, dass bis Ende 2025 100% der Eier, die in allen unseren Hotels und in allen unseren Produkten verbraucht werden, von Tieren aus käfigfreier Haltung stammen. Wir werden keine kombinierten Haltungssysteme akzeptieren. Dieser Übergang wird schrittweise erfolgen, und wir werden Hand in Hand mit Fachverbänden auf diesem Gebiet sowie mit lokalen Lieferanten und Erzeugern zusammenarbeiten, um dieses Ziel zu erreichen. Wir werden jährlich über unsere Fortschritte auf dem Weg zur vollständigen Einhaltung dieser Verpflichtung auf unserer Website oder auf andere Weise öffentlich berichten.“ Sagt die RIU Hotel Gruppe. 

Die käfigfreien Systeme bieten den Legehennen Platz zum Laufen und zur Entfaltung ihres natürlichen Verhaltens. In Käfigsystemen haben die Legehennen nicht den nötigen Platz, um sich zu bewegen, zu nisten und andere grundlegende Verhaltensweisen für eine gesunde Entwicklung zu entwickeln. 

RIU Hotels hat sich in seinen weltweiten Betrieben zu Nachhaltigkeit und Tierschutz verpflichtet. Diese Verpflichtung ist ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zu einem sozial verantwortlichen Unternehmen.  

“HSI gratuliert den RIU Hotels zu ihrem Engagement für den Schutz von sogenannten Nutztieren und zu den Schritten, die sie unternommen haben, um bessere Bedingungen für Hunderttausende von Legehennen weltweit zu schaffen. Wir danken RIU dafür, dass sie Maßnahmen ergriffen haben, um sicherzustellen, dass diese wichtige Verpflichtung eingehalten wird, und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit in Mexiko und darüber hinaus”, sagt Arianna Torres, Corporate Relations und Public Policy Manager bei HSI Mexiko.   

Verweise in diesem Artikel auf ein bestimmtes kommerzielles Produkt oder eine Dienstleistung oder die Verwendung eines Marken-, Handels-, Firmen- oder Unternehmensnamens dienen ausschließlich der Information der Öffentlichkeit und stellen keine Befürwortung des Produkts oder der Dienstleistung bzw. des Herstellers oder Anbieters durch HSI oder eine seiner Tochterorganisationen dar und dürfen unter keinen Umständen, weder stillschweigend noch anderweitig, als Kaufempfehlung ausgelegt oder gewertet werden. Links und der Zugang über Hypertext zu anderen Websites werden nur aus Gründen der Zweckmäßigkeit zur Verfügung gestellt und bedeuten nicht, dass HSI den Inhalt dieser Websites oder die dort geäußerten Ansichten befürwortet oder unterstützt. 

Pressekontakt:   Sylvie Kremerskothen Gleason, HSI Deutschland: sgleason@hsi.org 

Werde ein Tierretter

Hilf uns, Tiere auf der ganzen Welt zu schützen.

Learn More Button Inserter